Batman Header
Batman Header 2

Dark Batcave
Joker Playing card
Animatronic Tyrannosaurus Rex
Giant Lincoln Penny
Batman angry

So, da ist er nun, der erste richtige bzw. nach dem Teaser der 2. Trailer zu The Dark Knight Rises. Den offiziellen Trailer zu The Dark Knight Rises findet man im Moment auf der Apple iTunes Movie Trailer Seite. Und was gibt’s zu sehen? Eine kleine Zusammenfassung:

Ein erschöpfter Bruce Wayne im The Dark Knight Rises Trailer

Der Trailer ist anfangs unterlegt mit Nationalhymne, die ein Junge im Gotham Football Stadium singt. Wir sehen kurz Bane und ein Gespräch zwischen einem sehr emotionalen Alfred und einem erschöpft ausschauenden Bruce. Und man sieht Bruce Wayne an einem Stock gehend. Aus einem Gespräch zweier Politiker wird deutlich, dass Commissioner Gordon vom Bürgermeister geschasst werden soll. In einer der nächsten Szene spricht Selina Kyle auf einem Maskenball (eine Hommage an Batman Returns?) bedeutungsvolle Sätze zu Bruce, während Tumulte in einem Gebäude zu erkennen sind.

Bane gegen Batman bei Tageslicht im TDKR Trailer

Mysteriös sind die Bilder von Bruce Wayne in einem Gefängnis, wo anscheinend auch Bane zu Bruce, nicht Batman, spricht. Im Gotham Football Stadium bricht die Hölle los und das Spielfeld stürzt ein, wird zu einem riesigen Loch und verschluckt die Spieler. Letztendlich sehen wir viele kurze Szenen aller Beteiligten, viel Action sowie auch das (ich nenne es vorläufig man so) Batwing in Bewegung. Dies alles lässt den gesamten Trailer nur noch undurchsichtiger erscheinen lassen und wirft mehr Fragen zum Film auf als er beantwortet.

Weiterlesen: Trailer von The Dark Knight Rises


Bane hinterlässt eine zerstörte Batman Maske auf dem neuen Poster zu The Dark Knight Rises

Nun geht’s langsam los mit der heißen Phase des viralen Marketings zu The Dark Knight Rises. Den Start lieferte ein Dokument über einen ominösen Dr. Leonid Pavel, das an verschiedene amerikanische Magazine versendet wurde. Dieser Herr taucht dann wohl im Prolog von The Dark Knight Rises auf, welcher vorab in IMAX Theatern ab kommenden Freitag zu sehen sein wird. Hier benutzt Warner die gleiche Formel wie schon beim Prolog aus The Dark Knight, der ebenfalls ein halbes Jahr vorab aufgeführt wurde. Wurde damals der Joker vorgestellt, konzentriert sich dieser Prolog ganz auf Bane. Die ersten Stimmen nach der Testaufführung sind jedenfalls durchweg positiv.

Auch wird der erste richtige Trailer zu The Dark Knight Rises am Freitag vor Sherlock Holmes 2 in den Staaten zu sehen sein, was heißt, dass er dann spätestens nach dem Wochenende offiziell im Netz zu finden sein sollte. Letztendlich wurde noch ein neues Poster zu The Dark Knight Rises auf der offiziellen Webseite veröffentlicht und dessen Motiv lässt einige Spekulationen über den Film zu:

Das Motiv des Posters zeigt eine zerbrochene Batman Maske, ähnlich wie in Batman Begins, als Alfred eine Maske mit ‘nem Baseballschläger auf ihre Stabilität testete, sowie im Hintergrund die einschüchterne Rückansicht von Bane, dessen Körpermimik beweist, das er sein Werk für beendet hält. Broken….and done! Dies alles findet unter der Headline ‘The Legend ends’ statt und bestätigt somit indirekt, dass sich The Dark Knight Rises ein paar Elemente aus der Knightfall Storyline borgt. Ob Bane nun Batmans Rückgrat bricht oder ihm andere körperliche Blessuren zufügt werden wir aber wohl erst am Erscheinungstag am 26. Juli erfahren.

Und wie schon bei Batman Begins und The Dark Knight, die jeweils ein eigenes, dem Film durchziehendes Farbschema aufwiesen, orange-braun respektive blau, gibt’s es auch eine bestimmten durchgängigen Farbton zu The Dark Knight Rises. Obwohl Farbton wohl ehr der falsche Ausdruck ist, denn die Farben sind so stark desaturiert, dass das Plakat schon als Schwarz-weiß Poster gelten kann, ganz im Stile eines Film Noir. Jedenfalls freu ich mich auf den Trailer und sobald dieser offiziell erscheint findet man hier einen neuen Eintrag


Batman kämpft gegen Mr. Freeze in Arkham City

Das ist ja ein Wochenende für Batman Fans, gleichzeitig erscheint das langersehnte Videogame Batman: Arkham City sowie die Filmumsetzung vom Comic Novel Batman: Year One. Während ich auf Year One ein andermal eingehen möchte, werde ich in diesem Beitrag mal meine ersten Eindrücke zu Batman: Arkham City posten, denn komplett habe ich das Spiel noch nicht durch, zu groß und umfangreich ist Arkham City.

Batman in einem Streetfight in Arkham City

Vor 2 Jahren stellte eine bis dato ziemlich unbekannte Firma namens Rocksteady das Spiel Batman: Arkham Asylum vor. Da es sich ja um ein Lizenzspiel handelte, musste man erstmal skeptisch sein, zu oft wurde man damit schon enttäuscht, dass sich Games, die sich mit bekannten Namen schmückten, dilettantisch umgesetzt wurden. Aber die Skepsis war unangebracht, Arkham Asylum schlug ein wie eine Bombe. Nicht nur bei den Gamern, auch die Kritiker konnten sich mit der liebevollen und detailreichen Umsetzung des Charakters anfreunden. So erhielt Batman: Arkham Asylum auch mehrere Awards und wurde sogar im Guinness Buch der Rekorde aufgenommen. Wer hätte dies damals erwartet?

Catwoman schleicht in Arkham City

Kurz nach der Veröffentlichung von Arkham Asylum wurde schon die Fortsetzung Batman: Arkham City angekündigt. Der erste Trailer deutete schon die Richtung an, in welcher sich das Spiel bewegen würde. Stückchenweise wurde den Fans immer mehr vom Spiel preisgegeben. Es erschienen Screenshots mit neuen Feinden wie Two-Face oder weitere Gametrailer, die sich auf Gegner wie Mr. Freeze oder dem Riddler konzentrierten. Rocksteady erwähnte, dass Arkham City fünfmal so groß sein dürfte wie Arkham Asylum und das auch die Spielzeit um einiges länger ausfallen würde. Man konnte sich eine gelungene Fortsetzung vom ersten Teil versprechen. Und tatsächlich, Batman: Arkham City ist in meinen Augen nicht nur ein geniales Videospiel geworden, Batman: Arkham City definiert auch Batmans Welt auf eine einzigartige Weise, wie es ähnlich Tim Burtons Film Batman, Nolans Batman Begins und The Dark Knight oder die Graphic Novel Batman – Der dunkle Ritter kehrt zurück (respektive Die Rückkehr des Dunklen Ritters ) zuvor geschafft haben.

Weiterlesen: Batman: Arkham City


Batman im Flug

Es wurde ja schon gemunkelt, dass nach Brave and the Bold, einer Serie, mit der ich mich übrigens nie richtig anfreunden konnte, da ich sie für zu ‘camp’ empfinde, eine weitere Batman Serie in Planung ist, die aber diesmal nicht auf den asiatischen Zeichentischen gefertigt wird, sondern ausschließlich am Computer entstehen soll, also komplett CGI. Nun wurde dies bestätigt und der Titel für die neue Fernesehserie vorgestellt, sie wird Beware the Batman heißen. Die Serie soll sich um einen klassischen Batman drehen, der diesmal mit einem weiblichen Sidekick über Gotham City wacht.

Konzeptbild von Beware the Batman

Es handelt sich aber nicht um Carrie Kelley ;) (sie wird wohl schon nächstes Jahr in gezeichneter Form auf FIlm gebannt werden), sondern um die Material Arts Kämpferin Katana. Manche werden sie noch aus der Reihe Outsiders kennen, eine von Batmans Antworten auf die Justice League. Mit Katana habe ich eigentlich nicht gerechnet.
Eine weitere Überraschung ist die Ankündigung eines bewaffneten Alfreds, der Batman beistehen soll. Hmmm, ich hoffe, Warner macht kein Murks, denn bei solchen Meldungen kommt mir das Bild von Alfred mit Augenbinde in den Kopf, wie er in Batman hält die Welt im Atem völlig und absolut unkenntlich mit dem Batmobil durch Gotham City schleicht, hoho. Natürlich gibt es ein paar Comicbücher, in denen er mit einer Schusswaffe hantiert. Warum auch nicht, Alfred Pennyworth ist der einzige, dem Bruce dies aus seinem Kreis gestattet. Aber hoffen wir mal, dass er eben nicht mit ihm von Dach zu Dach zieht. Bei den Gegnern sollen nicht nur die üblichen Verdächtigen wie der Joker oder der Pinguin in Erscheinung treten, auch die weniger bekannten wie z.B. der vor kurzem eingeführte Professor Pyg dürfen ihren Auftritt haben. Die Serie soll erstmals 2013 ausgestrahlt werden.

Weiterlesen: Beware the Batman


Anne Hathaway als Selina Kyle und Catwoman in The Dark Knight Rises

Die Fans haben ja die letzten Tage, nachdem die Bilder von den Dreharbeiten zu The Dark Knight Rises mit Batman & Bane gespoilt wurden, darauf spekuliert, dass diese Woche noch ein offizielles Foto von Catwoman bzw. Selina Kyle von Warner Brothers veröffentlich wird. Und genau das ist jetzt auch auf der offiziellen Webseite von The Dark Knight Rises geschehen.

Catwoman auf dem Batpod. Catwoman? Nu ja, das Originalbild ist ja eigentlich nur mit Selina Kyle betitelt. Ich meine, sie macht schon mal eine gute Figur, aber ein wenig mehr Maskierung hätte ich mir schon gewünscht. Aber noch weiß man ja nichts genaueres und Nolan ist immer für Überraschungen gut, vielleicht transformiert Selina ja gerade zu Catwoman. Jedenfalls werde ich kein Urteil abgeben, ich muss sie erst in Bewegung sehen. ;)


Seiten: Vorherige 1 2 3 4 ...letzte Nächste