Batman Header
Batman Header 2

Dark Batcave
Joker Playing card
Animatronic Tyrannosaurus Rex
Giant Lincoln Penny
Batman angry
Batman: Year One Charaktere Batman und James Gordon

Auf der diesjährigen Comic-Con in San Diego wurde der neueste DC Animationsfilm Batman: Year One einem erlesenen Publikum vorgestellt. Der Film kam bei den Zuschauern sehr gut an, zumindest wenn man ein paar der ersten Reviews liest wie hier und hier. Was man in jedem Review erfährt, ist dass sich der Film sehr, sehr nah an der Comicvorlage hält, für manche Reviewer schon zu nah, so dass es für Kenner des Comics Year One keine oder nur kleine Überraschungen geben mag.

Der Knaller für mich auf der Messe war aber die Bekanntgabe des nächsten Animationsabenteuer von Batman, und zwar die Verfilmung von Batman: The Dark Knight Returns oder eben Der dunkle Ritter kehrt zurück. Und dies auch noch in Spielfilmlänge auf zwei silbernen Scheiben. WOW! Wenn er auch vielleicht nicht ganz so gut wird bzw. werden kann wie das Graphic Novel von Frank Miller und das Animationsteam es wieder schafft, eng bei der Vorlage zu bleiben, so erwartet uns neben The Dark Knight Rises nächstes Jahr ein weiteres Batman Highlight. Und ganz ehrlich, ich weiß nicht, worauf ich mich persönlich mehr freuen mag.

Weiterlesen: Batman Animated News


Teaser Poster zu The Dark Knight Rises

Da kommt man aus seinem Urlaub und schon kann man sich vor News nicht mehr retten. Zu allen aktuellen Batman Projekten von The Dark Knight Rises über Batman: Year One bis zu Batman: Arkham City gab es in den letzten Wochen zum Teil erstaunliche News, die ich nun nachtragen werde.

Heute beginne ich mal mit dem Teaser Trailer zu The Dark Knight Rises. Die Gerüchte haben sich bewahrheitet und vor dem aktuellen Harry Potter Film hat Warner den Teaser von The Dark Knight Rises geschaltet. Viel erfährt man natürlich nicht, Jim Gordon liegt in einem Krankenhausbett und spricht wohl zu Bruce Wayne, während am Ende des Teasers Batman vor Bane erschöpft zurückweicht. Warum James Gordon im Krankenhaus ist, wer die Person in der letzten Einstellung im Hintergrund ist und warum Batman so einen Respekt bei der Konfrontation mit Bane zeigt sind die Fragen, die man sich nach dem Anschauen des Trailers stellt.

Weiterlesen: The Dark Knight Rises Teaser Trailer


Trailer zu Batman: Year One

Stop the press. Da wollte ich mich quasi gerade in den Urlaub verabschieden, da wird der Trailer von Batman: Year One veröffentlicht. Und YEAH, er kommt mehr als gut rüber. Die Zeichnungen und Animationen kommen Batman: das erste Jahr sehr nahe. An die neue Stimme von Batman muss man sich erst gewöhnen, aber hier wird ja schließlich das Leben des jungen Bruce Waynes erzählt. So geh ich jedenfalls mit einem guten Gefühl in den Urlaub. Den Trailer gibt es hier.


Ausgabe 1 von Batman

‘Was?’ werden die Meisten fragen, die die letzten 2-3 Jahre nicht in die Batman Comics geschaut haben, ‘hinter Batmans Maske befand sich doch bis auf die Knightfall Saga immer Bruce Wayne’. Nein, nein, die letzten Monate mimte Dick Grayson den dunklen Ritter. Der Autor Grant Morrison ließ es sich nicht nehmen, dass komplette Batman Universum umzukrempeln und Bruce Wayne sterben zu lassen. Na ja, nicht direkt sterben, doch er war verschollen in einer anderen Dimension oder Zeit oder so. Wie man aber bestimmt raushört, bin ich kein Freund dieser Storyline. Sie sagt mir überhaupt nicht zu und ich halte es eben nicht für genial so ein Konzept durchzuziehen, sondern ehr für kreativlos.

Wenn man nicht mehr weiter weiß, lässt man den Protagonisten verschwinden, sterben, an seiner Motivation zweifeln, aufgeben oder sein Kräfte verlieren. Es erscheinen Aliens, Dämonen aus der Vergangenheit oder ein Dimensionsloch tut sich auf. Vielleicht erschafft man auch viele Batmen. Oder eben alles auf einmal wie in dieser Storyline. *kopfschüttel* Nichts für mich, das hat Batman nicht verdient. Auch halte ich es für wesentlich kreativer, wenn man auch nach all den hunderten schon erschienen Batman Storys eine Geschichte erzählt, die spannend, überraschend und interessant ist, ohne den Status Quo radikal verändern zu müssen. Paul Dini ist so ein begnadeter Storyteller.

Ausgabe 1 von Detective Comics

Wie der Zufall so will gibt es von DC Comics im Herbst wieder mal einen Reboot sämtlicher DC Helden und endlich, endlich wiederist Bruce Wayne der Batman. Zusätzlich sollen die Batman Storys wieder grimmiger und dunkler werden, was mir natürlich als Fan eines sehr dunklen Batmans sehr zusagt. Das Outfit wird geändert, aber das erste Cover von Batman #1 zeigt einen Batman, dessen Kostüm nur subtil angepasst wurde, im Großen und Ganzem aber das dem der letzten Jahre entspricht.

Äh, Batman #1? Ja, ein Wermutstropfen bei dem Reboot. Alle DC Comics werden als Ausgabe #1 neu gestartet, mit Detective Comics auch die älteste, fortlaufenden Comicheldenserie der Welt. Sehr schade, habe mich schon jetzt bereits auf die tausendste Ausgabe von Detective Comics gefreut.

Es gibt aber noch andere News… Weiterlesen: Bruce Wayne ist Batman!


Bane aus The Dark Knight Rises

Auf den Tag genau vor vier Jahren saß ich nachts vor dem Rechner und wartete stundenlang, dass sich ein Bild Pixel für Pixel aufbaute. Es war die Nacht, in der das erste Foto von Heath Ledger als Joker erschien, dass die neugierigen Fans durch ihre Mitarbeit erstmal freischalten mussten. Nun gibt’s das gleiche Spiel mit Bane auf der heute veröffentlichen, offiziellen Seite von The Dark Knight Rises.

Und da ist er, Tom Hardy als Bane. Und wieder wurde die Filmfigur nolanized, also von Christopher Nolan an das Batman Universum seiner Batman Trilogie angepasst. Tom Hardy kommt aber wie im Comic sehr massig rüber, wohl verdeckt die Maske nicht sein gesamtes Gesicht. Leider lässt sie sich noch nicht im vollen Umfang betrachten, so das Spekulation ob Bane überhaupt Venom benötigt wieder Tür und Tor geöffnet sind. Das eigentlich Interessante an dem Bild von Bane ist aber für mich ein anderes Detail.

Katzenauge im Bane Bild

Man erkennt im Hintergrund einen hellen Fleck, denn man aufgrund von Banes Präsenz erstmal gar nicht so richtig wahr nehmen möchte. Ein zweiter, genauerer Blick lohnt sich aber, denn der Fleck entpuppt sich mit wenig Fantasie als ein Katzenauge, besonders wenn man den Fleck kurz durch Photoshop jagt. Ich denke, jetzt muss man sich keine Sorgen mehr machen, dass Anne Hathaway nur wie bisher offiziell verlautbart als Selina Kyle in Erscheinung tritt, sondern dass wir Anne Hathaway auch als Catwoman in Aktion bewundern dürfen. Wie dem aus sei, genau nach 4 Jahren geht das Spiel von Warner Bros wieder los und wir können gespannt sein, welche Häppchen uns zu The Dark Knight Rises in den nächsten Wochen und Monaten vorgelegt werden.


Seiten: Vorherige 1 ...3 4 5 ...letzte Nächste